Menü

Tag der offenen Tür bei Sonnenerde

1. Mai 2018 - 13:00 bis 18:00 Uhr

Mitten im Frühjahr - wenn "das Gartln" und die verschiedensten Erdarbeiten absolute Hochsaison haben - gibt's in Riedlingsdorf nicht nur die gewohnt hochfruchtbaren Erden, sondern auch das mittlerweile traditionelle SONNENERDE-Fest - für alle, die Gerald Dunst´s Erd-Reich näher kennenlernen wollen, für alle, die Pflanzen lieben und für alle, die mit allen Sinnen erfahren möchten, dass Erde nicht gleich Erde ist!

Gerald Dunst mit Hut vor dem Riesen-Sandhaufen mit spielenden Kindern
Übersicht über den Pflanzenmarkt beim Tag der offenen Tür bei Sonnenerde

 

Der 1. Mai ist immer Sonnenerde - Tag!

Diesen Termin sollten Sie sich im Kalender unbedingt vormerken, denn an diesem Tag dreht sich beim Riedlingsdorfer Erden-Erzeuger alles um seine Besucher. Gerald Dunst öffnet die Türen seines preisgekrönten Betriebes und lässt interessierte Besucher hinter die Kulissen blicken.

Über den Nachmittag verteilt, gibt es drei Führungen durch das Betriebsgelände, bei der der Firmenchef persönlich auch seine einzigartige Pflanzenkohle-Produktionsanlage erklärt und von seinen jahrelangen Forschungsarbeiten um die fruchtbarste Erde der Welt erzählt. Das Resultat können die Besucher in Form der "Riedlingsdorfer Schwarzerde" sowohl bestaunen und befühlen als auch gleich mit nach Hause nehmen.

Daneben können sie sich beim Sonnenerde-Team auch über die breite Produktpalette informieren. Egal ob Rasen-, Garten-, Blumen- oder Moorbeeterde, Biokompost, Humus, Tennissand oder Sondermischungen ... fragen Sie einfach! Sie bekommen Antworten zum Thema Garten, die Sie schon immer wissen wollten.

Als optimale Ergänzung gibt es den beliebten Pflanzenmarkt, bei dem über 30 Aussteller außergewöhnliche Jungpflanzen - von Gemüse über Kräuter bis hin zu Blumenstauden und Sträuchern - anbieten.

Detailfoto vom Riesen-Sandhaufen mit spielenden Kindern beim Tag der offenen Tür bei Sonnenerde
Detailfoto vom Pflanzenmarkt beim Tag der offenen Tür

 

Ein Riesensandhaufen mit eigenem Wasseranschluss ist für die Kinder vorbereitet. So wird ihnen beim "Gatschmachen" bestimmt nicht langweilig.

Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.

Aufgrund des großen Ansturms in den vergangenen Jahren hat man bei Sonnenerde vorgesorgt und genügend Parkplätze sowie ein geregeltes Verkehrskonzept organisiert.

Damit schon die Anreise ein Erlebnis wird, gibt es eine eigene Pferde-Kutsche, in die die Besucher beim Parkplatz zusteigen können und somit direkt und bequem auf das Sonnenerde-Gelände gelangen.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

Ihr Sonnenerde-Tipp: Versuchen Sie es im Garten doch einmal mit einem Hochbeet. Die Rahmenkonstruktion befüllen Sie zunächst mit grobem Astwerk, dann mit einer feineren Schicht Gartenabfälle (z.B. Laub) und zum Abschluss kommen 30 cm Hochbeet- oder Schwarzerde hinzu.

Zurück zu News