Menü

Lichtwurzel | Wir pflanzen das gesündeste Gemüse der Welt

Natur-GartenGemüseMulchen 28.04.21 / Gerald Dunst

Für die Lichtwurzel wird ein sehr schmales und möglichst hohes Hochbeet - also zumindest 1,5m hoch) benötigt. Von unten wird es ausschließlich mit Sand gefüllt - die letzten 30cm - also dort wo die Wurzeln gelegt werden haben wir dann mit Bio Schwarzerde aufgefüllt. 

Bei der Herstellung des Hochbeetes ist darauf zu achten, dass es auch leicht wieder zerlegt werden kann - im Herbst muss man nämlich die einzelnen Wurzeln herauspräparieren können. Weiters ist zu beachten, dass es sich bei der Lichtwurzel um eine Schlingpflanze handelt, die ein entsprechend hohes Rankgerüst benötigt - wir haben dieses aus 6m langen Bambusstangen gefertigt.

Nach dem Legen der Wurzeln müssen diese mit 5-10cm Erde bedeckt werden - dabei ist darauf zu achten, dass die bereits ausgetriebenen Keimlinge nicht verletzt werden. Als letzte Schicht kommt bei uns immer noch eine Mulchabdeckung drauf - hier  verwenden wir unsere Biofaser - es eignet sich aber auch jedes andere organische Material gleichermaßen gut - wichtig ist nur, dass die Erde immer bedeckt ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bio Schwarzerde Vormals "Riedlingsdorfer Schwarzerde". Entwickelt nach dem Vorbild der Terra Preta - der fruchtbarsten Erde der Welt! Bei richtiger Behandlung wird ewige Fruchtbarkeit garantiert! zum Produkt
Bio Hochbeeterde Fertigerde für den Gemüsegarten – geeignet für den biologischen Landbau zum Produkt
Bio Blumenerde Bio Pflanzerde für Blumen und Gemüse in Töpfen und Kübeln. Gesunde Paradeiser am Balkon sind nun endlich möglich! zum Produkt