Der Schnittknoblauch | Knoblauch ohne lästigen Mundgeruch

16.03.22

Knoblauch ohne Mundgeruch - das Zauberwort lautet Schnittknoblauch!

Er gehört zur Familie der Lauchgewächse, und wird auch chinesischer Knoblauch genannt (er stammt ja aus dem asiatischen Raum). Er ist ein Mittelding zwischen Schnittlauch und Knoblauch.

Der Schnittknoblauch ist sehr pflegeleicht, kommt mit jedem Gartenboden gut zurecht und er liebt die Sonne (Halbschatten toleriert er auch). Noch dazu ist er winterhart und mehrjährig. Wenn man ihn blühen lässt, sät er sich selbst aus. Außerdem sind seine Blüten zauberhaft und verströmen einen zarten Duft. Die Insekten lieben diese Blüten, sie erscheinen in weiß, aber auch in lila (das ist die Sorte „Quattro“). Sogar im Staudenbeet machen sie eine tolle Figur! Verzehrt werden die Stängel, sowie die Blüten.

Schnittknoblauch gedeiht auch hervorragend in Töpfen, auf Balkon und Terrasse. Entweder sät ihr ihn im März im Haus vor, oder ab April direkt ins Freie. Am einfachsten vermehrt man ihn durch Teilung der Pflanze. Er passt perfekt in Mischkultur mit Karotte, Tomate, Gurke und Erdbeere. Unter anderem wirkt er auch noch antibakteriell.

In der Küche ist er vielseitig einsetzbar. Er besitzt ein feines Knoblaucharoma, und hinterlässt aber keinen unangenehmen Geruch. Man verwendet ihn in Eintöpfen, Suppen, als Pesto oder einfach nur auf einem Butterbrot usw.

Ist das nicht herrlich? Köstlicher Knoblauchgeschmack, ohne dem lästigen Geruch im Mund!

Probiert es einfach aus!

Das könnte Sie auch interessieren
Seite teilen
Sonnenerde Newsletter
Jetzt zum Newsletter anmelden und laufend über exklusive Angebote und Neuigkeiten informiert bleiben.