Menü

Zwiebel anpflanzen | Auf was muss man achten?

GemüseNatur-Garten 18.11.20 / Angelika Ertl

Im Oktober ist die beste Zeit, um an den Frühling zu denken!

…der Maler im eigenen Garten…

 

Wunderschöne Bilder kommen da auf, Tulpen, Narzissen, Traubenhyazinthen und Krokus, alle kann man jetzt einsetzen, um im Frühling die volle Blüte zu erleben.

Beim Einsetzen gibt es eine Faustregel: Die Zwiebel doppelt so tief einsetzen, wie die Zwiebel selbst hoch ist. Am besten ihr gebt einen organischen Dünger dazu, oder ein bisschen Schafwolle (biologischer Langzeitdünger). Schafwolle kann von der Zwiebel langsam aufgenommen werden. Einfach die Zwiebel daraufsetzen und mit Erde wieder zuschütten.

 

Große Zwiebeln werden einzeln gesetzt, wie zum Beispiel der Riesenzierlauch ­ das Allium.

Diese lila große Zwiebel blüht bis in den Juni hinein und wird bis zu einem Meter hoch. Eine imposante dekorative Pflanze, darf in keinem Garten fehlen!

 

Kleinere Zwiebeln kann man in einer Gruppierung setzen, das heißt man nimmt fünf bis zwanzig kleine Zwiebeln und setzt sie als Gruppe in ein größeres Loch. Kleine Blüten wirken in der Summe schöner. Das wären zum Beispiel die Traubenhyazinthe, der Winterling, und auch die Krokusse.

 

Krokusse sind natürlich auch wunderschön in der Wiese, vor allem auch in der Blumenwiese. Dazu ein Tipp: Es schaut natürlich aus, wenn man die Zwiebeln einfach auf die Wiese wirft und sie dann dort einsetzt, wo sie hingefallen sind.

Wichtig für nächstes Jahr: Die Wiese wird erst nach dem Einziehen der Krokusse gemäht, dann kommen sie jedes Jahr wieder.

 

Fantastisch sind natürlich auch die Dichternarzissen, die man aus dem Ausseerland kennt.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Bio Schwarzerde Vormals "Riedlingsdorfer Schwarzerde". Entwickelt nach dem Vorbild der Terra Preta - der fruchtbarsten Erde der Welt! Bei richtiger Behandlung wird ewige Fruchtbarkeit garantiert! zum Produkt
Bio Hochbeeterde Fertigerde für den Gemüsegarten – geeignet für den biologischen Landbau zum Produkt
Bio Kompost Der beste Dünger – Geeignet für den ­biologischen Landbau zum Produkt
Bodenaktivator Der Dünger, der deine eigene Erde in eine hochwertige Schwarzerde verwandelt! zum Produkt
Bio Anzuchterde Die Vielseitige - und ganz schön dunkel! Unsere Bio Anzuchterde ist auch bekannt als DIE Friedhofserde - feinste Siebung! Sie wird auch Aussaaterde und Pikiererde genannt. zum Produkt
Bio Pflanzenkohle Stabiler Kohlenstoff zur Aufwertung von Kompost und Stallmist sowie zur Herstellung der eigenen Terra Preta. zum Produkt
magazine-pdf.net comics-all.com/ https://comicsnake.com/