Menü

Tomatenparadies

GemüseNatur-Garten 17.09.18 / Regina Dunst

Tomatenanbau auf engstem Raum - hier erhaltet ihr einen Einblick in unser privates Tomatenparadies!

Endlich Tomaten in Hülle und Fülle! Es gibt rund 6000 Sorten - ist das nicht unglaublich? Dabei kennen die meisten Leute nur ein paar Sorten von dieser gewaltigen Vielfalt! Die Früchte der Tomaten können so bunt wie eine Blumenwiese sein. Einfach herrlich!!! Wenn man Tomaten auf engem Raum ziehen will - so wie ich - hat sich die Methode, dass man nur einen Haupttrieb belässt, sehr bewährt! Die Behauptung, dass durch das "Ausgeizen" weniger Ertrag zu erwarten ist, kann ich nicht bestätigen. Ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen damit gemacht. Wichtig ist mir das "Mulchen" der Tomate. Man spart dadurch viel Wasser, Beikräuter werden unterdrückt und die Kraut- und Braunfäule hat wenig Chance sich auszubreiten. Gemulcht wird mit unserer "Biofaser". (Sehr schön zu sehen auf dem Video!) Außerdem gieße ich meine Tomaten sehr sparsam, denn sie wachsen auf unserer Riedlingsdorfer Schwarzerde, die sehr gut Wasser speichern kann! So, nun lasst euch die Tomaten richtig schmecken!

Das könnte Sie auch interessieren:

Riedlingsdorfer Schwarzerde Entwickelt nach dem Vorbild der Terra Preta - der fruchtbarsten Erde der Welt! Bei richtiger Behandlung wird ewige Fruchtbarkeit garantiert! zum Produkt
Bio-Hochbeeterde Fertigerde für den Gemüsegarten – geeignet für den biologischen Landbau zum Produkt
Biofaser Biofasern sind eine hervorragende Alternative zu Rindenmulch und vor allem im Gemüseanbau sehr beliebt. zum Produkt
Bio-Blumenerde Bio-Pflanzerde für Blumen und Gemüse in Töpfen und Kübeln. Gesunde Paradeiser am Balkon sind nun endlich möglich! zum Produkt