Menü

Kompostierung im Hausgarten | Teil 4

KompostierungNatur-Garten 15.03.19 / Gerald Dunst

Der über den Winter hergestellte Kompost wird noch einmal durchmischt und kontrolliert. Wenn man ihn fein absiebt, kann dieser Rohkompost auch direkt als Aussaaterde verwendet werden.

Unser Kompost aus den Herbstabfällen wird nun (Anfang März) kontrolliert. Ein wichtiges Qualitätskriterium ist dabei der Geruch. Obwohl noch viel Unverdautes enthalten ist, kann dennoch bereits fertige Aussaaterde herausgesiebt werden. Dazu verwende ich ein selbst gebasteltes 5mm-Sieb. Der Siebüberlauf kann als Abdeckung für den Garten verwendet werden und ist durch die intensive Verpilzung ein perfektes Futter für den Regenwurm. Wir ernten also bei unserem Kompost 2 Produkte: Aussaaterde und Wurmfutter!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kompostaktivator Mit dem Kompostaktivator kann aus allen organischen Abfällen beste Schwarzerde hergestellt werden. Es sind keine weiteren Zuschlagstoffe erforderlich – einfacher geht’s nicht! zum Produkt
Buch: Das große Boden-ABC Das neueste Buch von Angelika Ertl-Marko! Praxisratgeber für Humusaufbau und Pflanzenglück. Die Revolution im Biogarten. zum Produkt
Buch: Kompostierung und Erdenherstellung Ein Buch von Gerald Dunst, erschienen im Eigenverlag. Die Kompostierung ist eine große Chance für Bauern, Gärtner und Gemeinden. Die Kapitel Grundlagen des Kompostierungsprozesses, Ausgangsmaterialien, Zuschlagstoffe, Kompostiertechnik, Anwendung von Kompost, überbetriebliche Organisation, Kostenfragen sowie Rechtssituation bringen dem Leser alles Wissenswerte zum Thema Kompostieren näher. zum Produkt
Bio Kompost Der beste Dünger – Geeignet für den ­biologischen Landbau zum Produkt
Bio Pflanzenkohle Stabiler Kohlenstoff zur Aufwertung von Kompost und Stallmist sowie zur Herstellung der eigenen Terra Preta. zum Produkt